In unserem Sprechtraining kann sich jede/r in der Kommunikation mit seinen Mitmenschen ausprobieren und in einer offenen Gruppe üben. Wir sprechen sowohl Menschen mit sprachlichen Beeinträchtigungen an (z. B. Stottern), als auch Teilnehmer mit (Sprech-) Ängsten und anderem Vermeidungsverhalten. Unser Konzept baut NICHT auf einer therapeutischen Anleitung auf. Neben einem Kernthema gibt es Improvisationsübungen und eine Feedbackrunde. Jeder Gast kann sich mit Themenwünschen und Beiträgen aktiv einbringen oder nur zuschauen. Es besteht kein „Zwang“ und „Leistungsdruck“.

Unser Sprechtraining findet an jedem dritten Montag eines Monats (19 Uhr) in der Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) statt.